Seite wird geladen

Details vom Landschaftspark in Duisburg

16. April 2018

“Spontan”

So möchte ich den gestrigen Aufenthalt auf dem Gelände des Landschaftsparks Duisburg nennen. Toni, Socke und ich waren durch die Idee  beim Fotografentreffen im Artlight Studios, Leichlingen, Projekt Landschaftspark, auf dem Gelände des Parks und haben uns umgesehen und informiert.

Die Motive der kontraststarken Hochofenkulisse faszinieren. Der Landschaftspark Duisburg Meiderich stellt eine außergewöhnliche  Sehenswürdigkeit, nicht nur für Duisburg, dar. Ein komplettes Hüttenwerk; einst ein Ort harter körperlicher Arbeit, hat sich in einen Erlebnisraum verwandelt. Mitte der 1970er Jahre kam es zu einer weltweiten Stahlkrise auf dem Stahlmarkt. Die Produktion im Meidericher Werk musste zurückgefahren werden. Anfang der 1980er Jahre kam es zur Stilllegung der Hochöfen 1 und 2.

Die letzte Schicht endete Anfang April 1985.

Nach 82 Jahren harter Arbeit im Meidericher Hüttenwerk (Quelle: Web: Landschaftspark Duisburg).

Und jetzt

Bauhütte, biologische Station, Hauptschalthaus, Gebläsehalle, Alte Verwaltung, Gießhalle, Kraftzentrale – sie alle verbindet eins: eine architektonische Eigenheit, die aus den Gebäuden des Landschaftsparks Duisburg-Nord oder aus Teilen der Gebäude etwas Besonderes macht. Wenn man sich darauf einlässt (Quelle: Web: Landschaftspark Duisburg).

Toni, meine Süße, hat es mir ermöglicht. Nicht nur das Hinfahren, sondern die liebevolle Betreuung von Hund Socke, während ich mich in luftigen Höhen bewegt habe, um mal (un-)genauer die ersten Bilder zu schiessen. Mit einmaliger Geduld und einigen Zigarettenlängen von Toni konnte ich bei schönsten Wetter und klarer Sicht meinem Hobby frönen.

Wichtig für mich und meine Fotografie ist der Stand der Sonne. Einmal natürlich für die Helligkeit der Bilder, aber auch für die Schatten und deren Lichteinfall. Für meine Zwecke waren die Bedingungen des Sonnenstandes ganz gut.
Und zusätzlich: wir sehen den ersten Versuch.

 

Die folgenden ersten Bilder möchte ich euch zeigen:

Wobei ich zu bedenken geben muss, dass es sicherlich sehr von Vorteil wäre, ein Stativ dabei gehabt zu haben.

Entdecken, staunen, erleben – Willkommen in der schönsten Großstadtoase Deutschlands!

Ein derart umfassender Gebäudebestand ist einzigartig im Ruhrgebiet und auch bundesweit außergewöhnlich. Deshalb stehen die Anlagen im Landschaftspark Duisburg-Nord seit dem Jahr 2000 unter Denkmalschutz.

Einen Parkplan mit drei Routenvorschlägen gibt es unter Downloads. Im Besucherzentrum im Hauptschalthaus bekommen Besucher den Plan zum Mitnehmen. Abschließend noch meine Pudelmütze. (Quelle: Web landschaftspark.de)