Allgemeine Beschreibung

Die auf einer 180 Hektar großen Fläche gelegene Industriekultur des stillgelegten Hüttenwerkes in Duisburg-Meiderich (Landschaftspark-Nord, auch kurz LaPaDu – oder im Volksmund „Landi“) war die Basis für sechs befreundete Fotografen, das Thema für die Bildpräsentation 6 Fotografen : 6 Sichtweisen = 1 Ausstellung zu veranstalten.
„Mehr als ein Jahr haben wir Bilder gesammelt und uns mit dem LaPaDu beschäftigt“, sagt Gerhard Daniels, einer der sechs Fotografen. „Dabei haben wir nicht nur wettermäßig einige Pleiten erlebt.“
Aber genau diese Situationen sind für das Sextett ein besonderer Anlass, die Resultate öffentlich zu machen, die ihre Interpretationen von „Licht und Schatten“ in den vielen Nuancen der Fotografie widerspiegeln.
Was eignet sich dazu besser als die Solinger Güterhallen, dieses gemeinsame Vorhaben zu einer Ausstellung zusammenzutragen? Begeistert von der Idee der Gemeinschafts-Ausstellung hat Peter Amann sein Atelier vermietet.
In der Zeit vom 15.09. bis 13.10. werden die Ergebnisse zunächst in 42651 Solingen, Alexander-Coppel-Straße 28, zu sehen sein.
„Es ist unser Bestreben, aufzuzeigen, wie wir das Hüttenwerksgelände und den jetzigen Landschaftspark durch unsere Sucher sehen“, so Andreas Rüb, ein weiterer Fotograf aus dem Fotografen-Team. „Entgegen der typischen Ansichten des Landschaftsparks Duisburg mit den Grundelementen der häufigsten Bilder für die Hochglanzbroschüren sind unsere Werke auf den speziellen Stil des jeweiligen Fotografen angelegt. Wir haben uns diesen Elementen wie Hochofen 2, Krokodil und Kraftzentrale bewußt anders genähert“, so Rüb weiter.
So gelang es u.a. dem Fotografen Dirk Handschuhmacher, die vorhandene Lichtinstallation von Jonathan Park durch seine eigenen Lichtformen zu vervollständigen.
Davon inspiriert zeigt Lutz Gladisch ein Nachtspektakel im Landschaftspark mit spektakulärem Feuerspiel – mittels Stahlwolle und deren Auswirkung – im Bild eingefroren.
Mit seinen ungewöhnlichen Bildverfremdungen überschreitet Wolfgang Tietzen, seines Zeichens Fotograf, Bild-Composer und Youtuber, die Grenzen der reinen Fotografie.
Haben Sie sich schon einmal gefragt, wie man Portraits in einem Landschaftspark macht? Jörg Wahlers zeigt seine Herangehensweise mit einem außergewöhnlichen Fotomodell. Die guten Fotos sind kein Zufall, sondern ein Ergebnis eines kreativen Prozesses.
Weiter mit am Start: Gerhard Daniels. Er zeigt ausschließlich Aufnahmen in schwarzweiß. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf die Anlage an sich, sondern kombiniert sie mit der Eleganz einer Tänzerin.
Andreas Rüb hat sich in seinen Aufnahmen den urbanen Details des Landschaftsparks gewidmet und stellt seine Fotografen unter das Motto der reduzierten Darstellung mit Ablenkung.
Aber nicht nur die besonderen Sichtweisen der Fotografen auf die Details im Lapadu regen die Phantasie des Betrachters an, sondern führen ihn oftmals zu der Feststellung: „Das habe ich ja so noch nie gesehen“.
Wie es sich für eine Ausstellung dieses Maßes gehört, wird die Eröffnung im Rahmen einer Vernissage am 15.09.2019 um ca. 14 Uhr mit dem bekannten Kölner Fotoexperten Cornel Krämer (Laudator) stattfinden.
Nähere Informationen werden im Internet unter der Webadresse https://dschungelpinguin.com/projects/lapadu/ ständig aktualisiert und finden auch auf der diesjährigen P&A Photo+Adventure www.photoadventure.eu -einem Messe- Festival für Fotografie, Reise und Outdoor im Ruhrgebiet – durch Wolfgang Tietzen einen Gesprächs- und

Pressekontakt:
Andreas Rüb
Badstraße 26 in 42699 Solingen
+49 212 23368890 | lapadu@dschungelpinguin.com | www.dschungelpinguin.com/projects/lapadu

Teilnehmende Fotografen:
Gerhard Daniels | Lutz Gladisch | Dirk Handschuhmacher | Andreas Rüb | Wolfgang Tietzen | Jörg Wahlers

Ausstellungszeitraum:
15. September bis 13. Oktober 2019

Ausstellungsort:
PEST-Projekt | Güterhallen Solingen
Alexander-Coppel-Straße 28 in 42659 Solingen

Vernissage:
15. September 2019, 14 Uhr

team
(v.l.n.r.:) Lutz Gladisch, Wolfgang Tietzen, Gerhard Daniels, Dirk Handschuhmacher, Jörg Wahlers, Andreas Rüb
LAUDATOR

Cornel Krämer – der Mann hinter der Linse
Link zur Webseite

Pressekontakt

Andreas Rüb | Badstraße 26 in 42699 Solingen
Telefon: (0212) 233 688 90
E-Mail: lapadu@dschungelpinguin.com

Schreiben Sie uns

Wir beachten den Grundsatz der zweckgebundenen Datenverwendung (u.a. DSGVO) und erheben, verarbeiten und speichern Ihre personenbezogenen Daten nur für die Zwecke, für die Sie sie mir mitgeteilt haben.