Seite wird geladen

Sehenswerte Häuser in Solingen Ohligs

17. August 2018
Streetfotografie und Comicstrip

Einmal “nach oben” geschaut

Im täglich-eiligen Treiben eines Menschen, zwischen 12 Uhr und Mittagessen, geht die Sicht auf die Dinge oftmals unter. Gerade dann, wenn man nur eine kurze Mittagspause hat und rasch noch Erledigungen, Essen, privat telefonieren, Parkzeit verlängern und WhatsAPP-checken hat, verliert man den Blick “nach oben”.

Wo fängt man an oder wo hört man auf

Ich habe mir einmal die Zeit genommen und die Innenstadt von Ohligs, einem Stadtteil der Klingenstadt, genauer zu betrachten. So bietet die Fußgängerzone, die oftmals nur als Verbindung zwischen Parkplatz und Hauptbahnhof genutzt wird, so viel Schönes zu entdecken.

Von Vorne betrachtet mit Hilfe von WikiPedia

Ohligs ist der bevölkerungsreichste Stadtteil der nordrhein-westfälischen Großstadt Solingen und war viele Jahrhunderte ein Teil der damals größeren Siedlung und späteren Stadt Merscheid (Quelle zitiert von https://de.wikipedia.org/wiki/Ohligs)

Aber auch auf privaten Webseite von Hans-Georg Wenke erhält man wissenswerte Informationen über den Ortsteil Solingens.

Baustile

Aus der Frühzeit des 20. Jahrhunderts stammen viele Gebäude und deren schöne Haus-Verkleidungen in der Fußgängerzone auf der Düsseldorfer Straße. Grund genug, mit einer Comic-Serie die vielen Stuckarbeiten zu garnieren. Stuck, wurde abgeleitet vom Italienischen “stucco”.

Aber: genug Geschichte

Laß Bilder sprechen.

Dazu ein kurzes Vorwort von mir: in den USA wurden im späten 19. Jahrhundert kurze Comicstrips in Zeitungen veröffentlicht. Grund genug, Bestand aus dem frühen 20. Jahrhundert mit Comicstrips zu kombinieren.

Here we go: